Ambulantes Betreutes Wohnen Rhein-Kreis Neuss

Ambulantes Betreutes Wohnen Rhein-Kreis Neuss

Ambulant Betreutes Wohnen

Das Ambulant Betreute Wohnen ist eine Hilfeform, die es psychisch erkrankten Menschen ermöglicht, in ihrer Wohnung und gewohnten Umgebung zu verbleiben und mit fachlicher Unterstützung den Alltag zu bewältigen.

Die Hilfe ist individuell. Sie orientiert sich am Bedarf und kann nach dem Baukastenprinzip zusammengesetzt werden, wie zum Beispiel

Die Zielgruppe für das Ambulant Betreute Wohnen sind psychisch erkrankte erwachsene Menschen und Menschen mit Mehrfachdiagnosen (psychische Erkrankung und Sucht).

Nach der Kontaktaufnahme wird zunächst ein Informationsgespräch vereinbart. In diesem Gespräch wird geklärt, um welchen Sachverhalt und Hilfebedarf es geht.

Kommt es zu einer Aufnahme in unser Ambulant Betreutes Wohnen, wird ein Hilfeplan erstellt. Darin werden die Wünsche und Ziele erfasst. Zur Klärung der Finanzierung der Hilfe wird ein Sozialhilfegrundantrag gestellt, der gemeinsam mit dem Hilfeplan beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) eingereicht wird. Abschließend wird ein Betreuungsvertrag geschlossen, und die Betreuung kann beginnen

Eine der rechtlichen Grundlagen des Ambulant Betreuten Wohnens ist §53ff SGB XII. Die Mitarbeitenden der Diakonie unterstützen Sie bei der Kostenklärung.

Sie erhalten einen Bezugsbetreuer, der mit Ihnen vertrauensvoll die im Hilfeplan festgelegten Ziele erarbeitet. Unsere Mitarbeitenden verfügen über eine professionelle pädagogische und/oder Pflegerische Ausbildungen und langjährige Berufserfahrung. Wir legen großen Wert auf persönliche und menschliche Kompetenz. Wert und Würde des Menschen sind Maßstab unseres Handelns

Wir nehmen die Menschen mit ihrer Lebensgeschichte, ihrem sozialen und kulturellen Hintergrund sowie ihrer religiösen und weltanschaulichen Herkunft an.