Sieben neue Palliativ-Fachkräfte

Sieben neue Palliativ-Fachkräfte

Urkunden verliehen

Sieben neue Palliativ-Fachkräfte

10.09.2013 Bernd Gellrich

An sieben Fachpflegekräfte aus den Diakonie-Pflegestationen konnten jetzt im Rahmen einer Feierstunde die Diplome für den erfolgreichen Abschluss des "Zertifizierten Basiskurses Palliativ Care" verliehen werden. Diakonie-Vorstand Bernd Gellrich und Fachbereichsleiter Heribert Lehnacker überreichten im Rahmen einer Feierstunde die Urkunden an Stephanie Friebel, Pamela Schmerwitz, Albina Ruder, Sabine Zimmermann, Sandra Effertz und Jennifer Goergens.

 Palliativ 2013 02

Vermittelt wurden von einem Team qualifizierter Dozenten in Zusammenarbeit dem Hospiz aus Erkelenz Grundkenntnisse in Schmerztherapie und Systemkontrolle, spezielle Möglichkeiten der Grund- und Behandlungspflege, psychosoziale, spirituelle, kulturelle und rechtlich-ethische Aspekte der Betreuung und Pflege, Auseinandersetzung mit Sterben, Tod und Trauer sowie Kommunikation und Wahrnehmung. Nicht weniger als 160 Stunden umfasst diese anspruchsvolle Fortbildung, die nach bundesweit anerkannten Konzepten arbeitet. Mit dem Abschluss dieser Zusatzqualifikation sind die Teilnehmer berechtigt, sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich palliativpflegerisch zu arbeiten, zu beraten und anzuleiten. "Wir konnten mit der Fortbildung weiterer Mitarbeitenden unser Palliativ-Fachpflegedienst in Dormagen personell stärken", so Diakonie-Vorstand Bernd Gellrich. "Es ist uns wichtig auch weiterhin als christlicher Pflegedienst besonders im Bereich der palliativen Versorgung einen hohe Versorgungs- und Betreuungsqualität zu gewährleisten." Wir sind dankbar für die vielen engagierten Mitarbeitenden, die sich mit sehr hohem Engagement für diese Fortbildung entschieden haben.