Kinder, Jugend, Familien

Kinder, Jugend, Familien

Was brauchen Kinder, Jugendliche und Familien?

Die Lebensverhältnisse vieler Menschen haben sich geändert. Das Einkommen eines Elternteils reicht oft nicht mehr zur Deckung der Kosten. Arbeitslosigkeit, aber in stetig wachsender Zahl auch Trennung und Scheidung führen in den Familien zu „unsicheren“ Lebensbedingungen und machen kreative Lösungen notwendig. Dabei brauchen Familien Menschen und Dienste, die – wenn’s „dicke kommt“ - mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Wer in der Krise steckt, wer Hilfe sucht und braucht, der durchlebt eine Zeit der Verunsicherung, eine Zeit des Noch-Nicht-Wissens, Noch-Nicht-Habens, eine Zeit des Übergangs.

Was aber für die Familien in Krisen und Zeiten des Umbruchs gilt, erweist sich auch für die Helfer und die Struktur ihrer Dienste und Hilfsangebote als richtig:
Der durch die Realitäten erzwungene Abschied von der Illusion, es könne im Prinzip so weiter gehen wie bisher, eröffnet durchaus neue Möglichkeiten und Chancen.
Die Angebote der Diakonie wollen resourcenorientiert die Möglichkeiten und Chancen gemeinsam mit den von uns betreuten Kindern, Jugendlichen und Familien nutzen.