Ausweg

Ausweg

Neues Angebot der Diakonie in Grevenbroich

Ausweg

30.10.2013

Grevenbroich. Eine offene Sprechstunde für Menschen mit seelischer Behinderung bietet das Diakonische Werk in Grevenbroich an. Jeden Donnerstag von 15.00 - 17.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung steht die Diakonie Mitarbeiterin Karin Rolfes für Gespräche zur Verfügung.

„Unser Angebot richtet sich nicht nur an Menschen, die sich in einer seelischen Notlage befinden“ betont Karin Rolfes. Es ist ihr besonders wichtig, dass Menschen adäquate Unterstützung erhalten „die Orientierung durch die Angebotsvielfalt und Unterstützungsmöglich-keiten suchen, die ihren Angehörigen und Freunden bei seelischen Problemen helfen möchten oder aber auch während oder nach einer psychiatrischen Behandlung/Therapie nicht mehr weiter wissen“. Die Beratung erfolgt anonym in einem geschützten Rahmen. Selbstverständlich unterliegt die beratende Mitarbeiterin der Schweigepflicht. Die Beratung ist kostenlos, unverbindlich und unabhängig von Weltanschauungen und Religionen. Durch Gespräche und lösungsorientierter Beratung versucht die Mitarbeiterin mit den Ratsuchenden nach passgenauen Hilfen. Dabei werden bei Bedarf Kontakte zu verschiedenen unterstützenden Diensten wie z.B. Fachärzte, Therapeuten, Selbsthilfegruppen, Wohnformen oder aber auch Ambulante Begleitungen angeboten.

Die offene Sprechstunde wird in den Räumlichkeiten der Diakonie in der Wilhelmitenstr. 10 (Eingang neben der AOK, 1 Obergeschoss) durchgeführt. Telefonkontakt kann unter der Rufnummer 02181-2123211 erfolgen.